QUANTETT JOHANNES KOBELT

Zahlreiche Instrumente, virtuos gespielt, das ist das Quantett Johannes Kobelt.
Ungarumänische, russische, schweizerische, klassische und jazzige Musik entlocken Katharina und Johannes Kobelt zusammen mit Adrian Bodmer ihren Instrumenten, seit 1973 - und kein bisschen müde.

Die drei Musiker bringen verschiedene Musikarten und -stile. Dabei entsteht jedoch kein Durcheinander, sondern eine ausgewogene, bunte Mischung.

Die Wurzeln der Kompositionen sind in der Klassik, im alten Jazz, in der ungarischen und rumänischen Zigeunermusik, im alten Russland und in der Schweiz zu finden.

Katharina und Johannes Kobelt sowie Adrian Bodmer beherrschen mehrere Instrumente virtuos.
Ausserdem lassen sie ein "Instrumenten-Museum" erklingen. Bekannte, teils weniger bekannte oder gar kuriose Instrumente aus fünf Jahrhunderten und verschiedensten Kulturkreisen kommen zur Geltung.
Der Ton dieser Instrumente ist unbeschreiblich seelenvoll.

Mit der puren Lust am Entdecken des Klanges und einer Prise Humor bringen es die drei Musiker fertig, Zuhörer wie Zuschauer in ihren Bann zu ziehen, in der Musik zu schwelgen, Vielfalt und Emotionalität zu geniessen.